Begegnung mit Sasha Waltz

IMG_1486„Nichts geschieht, ohne dass ein Traum vorausgeht.“ (C.Sandburg)

Mein Traum war es nicht nur ein statischer Zuschauer des Tanztheaters zu sein, sondern als Tänzer sich aktiv an den Produktionen zu beteiligen. Und so hatte ich meine Vorbilder, die mich noch mehr dazu ermuntert haben diesem Traum zu folgen.

Einer dieser Vorbilder ist für mich Sasha Waltz. Ihre Inszenierungen sind eine Fülle inspirierender Bilder, voller Kraft und Leben. Sie rufen in mir Gefühle hervor, die ich selbst oft verdränge oder im Alltag nicht wahrnehme. Eine enorme Wirkung auf mich hatte das Stück „Körper“ von Sasha Waltz. Denn was ist ein Tanz, als die Bewegungen eines Körpers gefüllt mit Leben, Energie und Emotionen?

Dieses Jahr feiert die Company Sasha Waltz & Guests ihr 20-jähriges Bestehen und das ZKM preist nun die berühme Karlsruherin mit einer Ausstellung ihrer bisheriger Arbeiten.

IMG_2248IMG_2244

 

Doch um eine Exposition einer Choreografin zu machen braucht man natürlich Tänzer. Und so lud Sasha Waltz 26 Tänzerinnen und Tänzer ins ZKM ein und für mich bot sich die einmalige Gelegenheit ein Teil des großen Projekts zu sein.

Der Reiz an der Ausstellung war für mich die Möglichkeit hinter die Kulissen der Produktion zu blicken. Schnell merkte ich, dass die Zusammenarbeit mit der Choreografin mehr ist als nur das Einstudieren der Performances. Ich mache unglaublich viele Erfahrungen und entwickle mich weiter als Performancekünstler und Tänzer.

IMG_2320 IMG_2305 IMG_1451 IMG_1457

Ich fragte Sasha Waltz, woher sie ihre Inspirationsquelle nimmt. Ich musste feststellen, dass es ähnlich wie bei mir aus der intensiven Auseinandersetzung mit der bildenden Kunst kommt. Ein Bild oder eine Skulptur rufen neue Assoziationen und Ideen für einen Ausdruck mit dem Medium Körper. Sasha Waltz bedient sich noch mehr der Architektur und platziert darin den Menschen und erschafft damit eine neue Raumwahrnehmung.

 

03 Ich IMG_2274 02 KorperDie Hallen von ZKM werden mir nach dem 2. Februar 2014 ganz schön leer ohne die Körper vorkommen. Bis dahin genießt die Zeit und schaut euch die laufenden Performances an.

Immer Mittwochs von 10−13 Uhr
Freitags von 15−18 Uhr
Samstags von 15−18 Uhr
Sonntags von 11−14 Uhr sowie 15−18 Uhr

IMG_2283 01 Kopflos

 

 

 

all Photos by Piotr Tomczyk (c) 2013 – all rights reserved

Dieser Beitrag wurde unter Begegnung in Karlsruhe abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s