Poem of a dancer

Beim letzten Tanzworkshop sollten wir nach dem Tanz unsere Gedanken aufschreiben. Was mir in den Kopf kam, war ein kleines Gedicht, das ich euch nicht vorenthalten will. Aber keine Angst…ich werde jetzt nicht zum Dichter. Meine Gedanken drücke ich lieber im Tanz aus.

 

poem of a dancer

 Boden o Boden, wie habe ich dich vermisst.

Sieben Tänze lang haben wir uns nicht gespürt.

Lehne dich an … ich trage dich

Du bist etwas scheu

Das macht nicht

Ich mag dich

Verrückt ist die Welt

Ich will dir mehr Halt geben

Lehen dich an … ich trage dich

Boden o Boden, wie habe ich dich vermisst.

Boden o Boden

Dieser Beitrag wurde unter Inspiration abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s